<>

Bibelgarten im Karton

Das Produkt Versandhinweise

Inhaltsverzeichnis des Skriptes

Arbeitsmaterialien

Linkliste, Literaturliste

Konzept der pädagogischen Arbeit  Gartengruppe "Flowerpower" stellt sich vor Lutherpäckchen

AKTUELLES

Bibelgarten Ottendorf

 

Aktuelles

06.07.2017

Hinweis: Zwischen dem 31.Juli und dem 25. August 2017 werden keine Bestellungen bearbeitet. Während dieser Zeit ist die Einrichtung im für 14 Tage komplett geschlossen, bzw. im Urlaubsmodus. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

20.01.2017

Ein neues Buch zum Thema Bibelgärten ist auf dem Markt!

Joachim Brocks, Christine Weidenweber: Biblische Gärten und ihre Pflanzen. avBuch im Cadmos Verlag. 2016

Frau Weidenweber ist uns als Teilnehmerin vom letzten Bibelgärtnertreffen in Bad Wörishofen bekannt und hat dort für dieses Buch recherchiert.

Details

Vom Feigenblatt bis zur Dornenkrone – in der Bibel werden über 100 Pflanzen erwähnt, die unsere Sprache, Kultur und Geschichte seit tausenden Jahren begleiten. Wir finden sie in Beschreibungen von Land und Landwirtschaft, von Festen und Ritualen genauso wie in der jüdisch-christlichen Heilsgeschichte.

Was liegt also näher, als die symbolisch, spirituell und emotional bereicherte Pflanzenwelt aus der Bibel in Form von Bibelgärten zu thematisieren? Tatsächlich laden eine Vielzahl von Bibelgärten in Deutschland und Österreich dazu ein, die Pflanzen der Bibel mit ihrer symbolischen oder kulturellen Bedeutung kennenzulernen oder über „gärtnerische“ Bibelzitate zu philosophieren. Die Bibelgärten nähern sich dem Thema Natur, Gottes Schöpfung und Pflanzen der Bibel auf unterschiedliche Weise. Dieses Buch widmet sich den unterschiedlichen Zugängen – ausgehend von Israel bis zu den neuen Gartenprojekten in Deutschland und Österreich. Erfahren Sie, wie sich die Schöpfung, das Hohelieder der Liebe oder die Passion Christi in unseren Bibelgärten widerspiegeln. Tauchen Sie ein in eine bilderreiche Gartenreise, die Beschreibungen ihrer Pflanzen und die Gedanken von Geistlichen unterschiedlicher Konfessionen. Auch praktische Hinweise zum Gärtnern mit Bibelpflanzen im eigenen Garten dürfen nicht fehlen.

Aus dem Inhalt

Details übernommen von: http://www.cadmos.de/biblische-pflanzen.html

03.01.2017

Unser neues Angebot ist online.

11.07.2016

Das Bundesteilhabegesetz und das Pflegestärkungsgesetz III, die am 28.6.2016 von der Bundesregierung vorgelegt wurden, versprechen mehr Selbstbestimmung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Aber für Menschen mit geistiger Behinderung drohen durch diese Gesetze Diskriminierung und Ausgrenzung statt mehr Teilhabe. Das können wir nicht akzeptieren!  #TeilhabeStattAusgrenzung -  Die Petition richtet sich an Bundestag & Bundesrat:    OnlinePetition

04.07.2016

Zeitungsartikel der Augsburger Allgemeinen zum Bibelgärtnertreffen am 24.-26. Juni 2016 in Bad Wörishofen  hier

29.02.2016

Der "Klostergarten im Karton" und der "Welternährung im Karton?" laufen 2016 als Angebot aus, es werden nur noch Restbestände angeboten

Aus organisatorischen Gründen lassen wir das Angebot "Welternährung im Karton" dieses Jahr auslaufen. Als ein Grund ist eine sich verändernde Aufteilung unserer Resourchen zu nennen. Die Zeit für effektive Produktion unserer Projekte, in Zusammenarbeit mit den Menschen mit Behinderungen, verringert sich mit den stetig steigenden Anforderungen in der Betreuung und in den pflegerischen Tätigkeiten. Durch die Reduzierung unseres Angebotes versuchen wir dieser Entwicklung, nicht ohne ein großes Bedauern, zu begegnen. 

21.08.2015

Der Termin und der Ort für das nächste Bibelgärtnertreffen im Jahr 2016 stehen fest.

24.-26. Juni 2016 in Bad Wörishofen / Allgäu!

Bitte merken Sie sich den Termin schon vor, damit die mutigen Bibelgärtnerinnen vor Ort sich die Mühe der Vorbereitung nicht umsonst machen.

Von Norddeutschland her ist es ganz schön weit, aber ich hoffe, dass wir uns wieder mit Vielen treffen!

 Wenn Sie Programmwünsche oder -ideen haben oder einen Workshop beisteuern können, bitte sagen Sie mir Bescheid. Danke. Alles Weitere wird noch geplant.

 Dr. Katrin Stückrath

- Pfarrerin -

Kümperheide 4

44532 Lünen

 kstueckrath(ad)gmx.de

Tel. 02306-3024009

Mobil 0172-6882744

10.11.2014

Kalender 2015 - Pflanzen der Bibel

Liebe Bibelgartenfreunde, nachdem mein Kalender dieses Jahr so viel Freude bereitet hat, gibt es auch eine Ausgabe 2015. Ich habe wieder einen Jahreskalender mit 12 Monatsblättern und einem Deckblatt mit wunderschönen Fotografien, von meist blühenden Bibelpflanzen, gestaltet. Zusätzlich ist das Monatsblatt mit einem entsprechenden Bibelzitat zur Pflanze versehen. Der Preis: 12,50€ + 1,70€ Porto u. Verpackung. Ab einer Abnahme von 5 Exemplaren nur 9,50€ + Porto u. Verpackung.

Da es ein privates Projekt ist, gehen die Bestellungen auf meiner häuslichen Email-Adresse ein. Sie ist noch ein Relikt aus der Zeit, als die Gartengruppe noch keinen PC und Internetzugang besaß, wir aber bereits den „Bibelgarten im Karton“ in alle Welt verschickten.

Der Druck erfolgt über eine Onlinedruckerei mit einem professionellen Ergebnis. Format DIN A4.

Hier ein kleiner Eindruck: Kalender 2015.

Die Auslieferung erfolgt ab Anfang Dezember.

Nur zu bestellen bei bibelgarten_im_karton(at)freenet.de

Mit Herzlichen Grüßen

Peter Portalla

03.11.2014

Wir haben uns sehr schweren Herzens entschieden, für das Jahr 2015 mit dem Lebendpflanzenversand auszusetzen. Für die Folgejahre wird im Einzelnen entschieden. Das hat natürlich Gründe

  1. Durch eine Veränderung der Struktur unserer Arbeitsgruppe ist seit längerem die Leistungsfähigkeit, die für solch ein Projekt, wie wir es jetzt seit 2002 anbieten, nicht mehr deckungsgleich mit den Anforderungen. 
    • veränderte Altersstruktur
    • Zunahme des Förderanspruches außerhalb des Bereichs "Arbeit" aufgrund der Schwere der Behinderungsbilder
    • starke Reduzierung der verbleibenden Kernarbeitszeit der Beschäftigten (Menschen mit Behinderungen) und der Mitarbeiter, die für die Projektarbeit eingesetzt werden kann
    • viele Aufgaben, die früher die Beschäftigten erledigen konnten, müssen von Mitarbeitern übernommen werden
    • usw.
  2. Punkt 1 hat zur Folge, dass eine nicht zu unterschätzende Arbeitsverdichtung stattgefunden hat

Nachdem wir bereits seit 2 Jahren über den Schritt der Reduzierung unseres Angebotes nachgedacht haben, mussten wir nun handeln, zumal unsere Resourcen, im Sinne der Umsetzung unserer Angebote, weiter abgenommen haben. Wir sind glücklich, dass wir das Angebot hinsichtlich der Pflanzen zwar reduzieren mussten, aber im Gegenzug die Sämereienliste zum Teil um die Pflanzenarten, die wir bisher lebend verschickt haben, erweitern konnten. Die Sämereien und die Skripte werden, wie gewohnt, ganzjährig versendet.

Da wir die Pflanzenzucht nicht gänzlich aufgeben - die Sämereien müssen schließlich geerntet werden - können Selbstabholer bei uns weiterhin Pflanzen bekommen.

14.08.2014
Landesgartenschau »Natur in Alzenau 2015« mit Bibelgarten

08.07.2014

Artikel der Evangelischen Zeitung  zur Bibelgartentagung

 

07.07.2014
Pflanzen sind Friedensbringer

5. Bibelgarten-Fachtagung zieht erfolgreiche Bilanz in Papenburg

In Deutschland gibt es inzwischen 201 registrierte Bibelgärten, die sich mit der Kultivierung biblischer und klösterlicher Heilpflanzen beschäftigen und dazu pädagogische Begleitprogramme in den jeweiligen Regionen entwickeln. Unter der Schirmherrschaft von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, dem Regionalbischof für den Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems, fand die zweijährlich stattfindende Fachtagung das erste Mal in Niedersachsen statt. Gartenschaupastor Ulrich Hirndorf, selbst Mitbegründer des Bibelgartens in Twist, hatte gemeinsam mit den  Bibelgärten des Emslands in Werlte und Twist für die 105 Tagungsgäste ein informatives und buntes Programm an der Historisch-ökologischen Bildungsstätte in Papenburg (HÖB) vorbereitet. Wissenschaftlich begleitet wurde die Tagung durch den Alttestamentler und biblischen Archäologen Professor Dr. Wolfgang Zwickel aus Mainz und Dr. Ronja Jakob, ebenfalls Mainz, die vor kurzer Zeit über die Salbölerstellung im alten Israel eine Doktorarbeit verfasst hatte. Sie erarbeitete auf einem der zahlreichen Workshops mit den Teilnehmern ein Rezept und bereitete eine Salbölmischung zu, die am Sonntag zum Ausklang der Tagung im Salbungsgottesdienst auf der Landesgartenschau mit Regionalbischof Klahr und Pastor Hirndorf verwendet wurde. Über 160 Gottesdienstbesucher nahmen das Angebot dieser besonderen Segnung an.

Landessuperintendent Dr. Klahr thematisierte in seiner Predigt die Pflanzen und ihren Bedeutungsgehalt für den Glauben:  „Christus selbst hat die Blumen und Pflanzen zum Sinnbild für den Glauben gewählt.  Wir können von ihnen lernen etwas mit Geduld wachsen und gedeihen zu lassen, das tut Menschen in ihrer Entwicklung gut." In Erinnerung an den Beginn des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren sagte der Regionalbischof weiter: „Es ist ein Geschenk, im Frieden zu leben, zu säen und auch zu ernten, ohne Angst ums Überleben. Jede kleine Blume kündet in ihrer Zartheit und Vergänglichkeit davon, wie sehr wir uns für Frieden und ein friedliches Miteinander aller Menschen einsetzen müssen, wie sehr wir auch den Frieden wie eine wertvolle Pflanze hegen müssen. Wo Blumen blühen ist Hoffnung auf Leben in Frieden!"

Im Mittelpunkt der dreitägigen Fachtagung mit ihren Teilnehmern aus ganz Deutschland von Meersburg am Bodensee bis Holtrop in Ostfriesland stand wiederum der gemeinsame Austausch, die Weiterentwicklung des Netzwerks deutschsprachiger Bibelgärtner und im Besonderen die Diskussion über Möglichkeiten der Vernetzung mit lokalen Trägern und regionalen Tourismuspartnern. Dazu besichtigten die Pflanzenfreunde am Samstag das ehemalige Kreuzherrenkloster Ter Apel in den Niederlanden und besichtigten den Symbol- und Heilpflanzengarten. Das dortige Bibelgartenteam bewirtete die Gleichgesinnten mit Kräutertees aus dem Garten und freute  sich über den grenzübergreifenden Austausch. Im Anschluss ging es in den „Garten des Nazareners“ Twist, wo der Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen sein Kooperationsmarketing an verschiedenen Stationen erläuterte und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Twister Bibelgarten anhand von touristischer Wegeführung und Teilkonzeptionen als Impulse mit den Besuchern diskutierte. Weitere Stationen umfassten die Demonstration von Imkerei in einem Bibelgarten und Bibelgartenpädagogik für Grundschulklassen.  Im Bibelgarten Werlte, der jedes Jahr 5 bis 6000 geführte Besucher zählt, zeigte Gartenleiterin Maria Strickerschmidt mit ihrem Team eine pädagogische Sequenz mit Kindern, die im Garten die Geschichte des Zöllners Levi nachspielten, der sich auf einem Maulbeerbaum versteckt, als er Jesus sieht.

Gartenschaupastor Hirndorf zieht am Ende eine positive Bilanz der 5. Fachtagung:  „Zum Einen ist es natürlich, wie auf der Landesgartenschau auch, sehr schön mit Menschen zu arbeiten, denen die Natur und Erhaltung der Schöpfung am Herzen liegen, aber besonders freut mich als Pastor zu sehen, wie viele Impulse von der Kombination von biblischer Geschichte, biblischen Pflanzen oder Symbolpflanzen wie Pfaffenhütchen, Heiligenkraut oder Pfingstrose ausgehen können. Hier sind Menschen versammelt, denen Menschen und Pflanzen gleichermaßen am Herzen liegen und deshalb freue ich mich schon auf die nächste Tagung 2016.“

 Ulrich Hirndorf

 

01.04.2014

Ein Dokufilm mit fiktionalen Anteilen, gedreht u.a. in der Gartengruppe Flowerpower

Nachbarn rollen vorüber

Deutschland 2014; Regie: Linnéa Kviske, Michael Sindt; 113 Min

Der Dokumentarfilm NACHBARN ROLLEN VORÜBER erzählt ohne Pathos und Mitleid, mit hintergründigem Witz und selbstgemachter Musik, vom Jahreslauf in einer Wohnstätte für schwerstbehinderte Menschen am Rande der Kieler Förde. Arbeit, Freizeit, Kindsein und Erwachsenwerden … Der Film beobachtet die Bewohner in allen Lebenslagen. Nachbarn rollen vorüber - Trailer und der Filmanfang bis zur 12ten Minute hier. Die Szenen aus der Gartengruppe sind leider in beiden Trailern nicht zu sehen. Die Szenen aus der Gartengruppe sind leider in beiden Trailern nicht zu sehen, also ins Kino gehen und den ganzen Film anschauen.

12.02.2014

27.-29.6. 2014    5. Fachtagung der deutschsprachigen Bibelgärten
in Kooperation mit der Historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg / Emsland (gleichzeitig Landes-Gartenschau-Stadt) und den emsländischen Bibelgärten Bibelgarten Werlte, Nazarenergarten Twist, Klostergarten Ter Apel (NL).
Hier geht es zum >>Programm und zur >>Anmeldung Thema: "Regionale Vernetzungsstrategien durch pädagogische Konzepte und Kooperationen". Webseiten: www.hoeb.de  /  www.facebook.com/Bibelgarten.Werlte  /  www.bibelgarten-twist.de

 

Do. 22. Mai 2014 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung - Ausstellungsende Anfang August
zu Pflanzen und Bäumen der Bibel mit dem Titel
„… der seine Frucht bringt zu seiner Zeit“ nach Psalm 1    - Pflanzen und Bäume der Bibel im Botanischen Garten Wuppertal
Bibel und Botanik haben viel gemeinsam. Das kann man entdecken, wenn man sich mit dem Thema näher beschäftigt: Im Titel klingt eine Zeile aus Psalm 1 an. „Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch sitzt, wo die Spötter sitzen. Der ist gepflanzt wie ein Baum an den Wasserbächen; der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter welken nicht.“ Sonderausstellung zum Jubiläumsjahr des Ev. Bibelwerkes im Rheinland. Eine Kooperation zwischen dem Botanischen Garten, dem Evangelischen Bibelwerk und der Skarabäuswerkstatt.

20.01.2014

NEU!  Linktipp: Es gibt fast 200 Bibelgärten in Deutschland mit einer übergreifenden Pflanzenvielfalt. Um von jedem Standort aus Informationen abrufen zu können, hat die Vereinigung der Bibelgärten beschlossen, ihre Pflanzenportraits ins Netz zu stellen und mit QR Codes zu vernetzen, die nach und nach an den Pflanzen im Garten angebracht werden sollen. Diese Seite entsteht also nach und nach. Inizatoren:: Pastor Ulrich Hirndorf, Gartenleitung "Garten des Nazareners" Twist; Arbeitsstelle für Öffentlichkeitsarbeit im ev.-luth. Kirchenkreis Emsland-Bentheim und Jens Niermann, Bibelgarten Werlte; Arbeitsstelle für Touristik in der Samtgemeinde Werlte     Bibel- und Klosterpflanzen

18.12.2013

Pflanzen und Sämereienliste 2014 veröffentlicht:
Wir bieten teilweise in Kleinstmengen Sämereien und Pflanzen an, die in der Gartengruppe geerntet oder vermehrt wurden. Etwa 60 verschiedene Pflanzen können wir 2014 in Form von Saat oder als Pflanze anbieten.
Bestellen einfach gemacht: Die Preis- und Bestellliste als Exceldatei herunterladen.  Anzahl der gewünschten Produkte eintragen und uns als Anhang zumailen. 2014er Bestell- und Preisliste

21.11.2013

Kalender 2014 Pflanzen der Bibel - Leider ausverkauft! - Ein Kalender 2015 ist in Planung. Vorbestellungen für den Kalender 2015 sind jetzt schon möglich. Nur zu bestellen bei  Hr. Portalla 

Liebe Bibelgartenfreunde, endlich habe ich es geschafft ein persönliches Projekt zu verwirklichen.  Einen Jahreskalender mit 12 Monatsblättern und einem Deckblatt mit wunderschönen Fotografien von meist blühenden Bibelpflanzen. Zusätzlich ist das Monatsblatt mit einem entsprechenden Bibelzitat zur Pflanze versehen. Der Preis: 12,50€ + 1,70€ Porto u. Verpackung. Ab einer Abnahme von 5 Exemplaren 9,50€ + Porto u. Verpackung.

Da es ein privates Projekt ist, gehen die Bestellungen auf meiner häuslichen Email-Adresse ein. Sie ist noch ein Relikt aus der Zeit, als die Gartengruppe noch keinen PC und Internetzugang besaß, wir aber bereits den „Bibelgarten im Karton“ in alle Welt verschickten.

Der Druck erfolgt über eine Onlinedruckerei mit einem professionellen Ergebnis. Format DIN A4. Auslieferung ab Ende November. Hier ein kleiner Eindruck: Kalender 2014.

 

21.10.2013

27.-29.6. 2014 (!) Mitteleuropäische Tagung der Bibelgärten in der Historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg / Emsland (gleichzeitig Landes-Gartenschau-Stadt) mit Besuch des Bibelgarten Werlte, Garten des Nazareners in Twist und Garten des Kloster Ter Apel.  Bitte den Termin schon vormerken!

20.09.2013

Für ganz Eilige, die auf die gute Qualität vertrauen, hier schon einmal die Bestell-Email bibelgarten_im_karton(at)freenet.de

23.08.2013

Ausstellung von Claudia Schindler-Herrmann und Hubert Schindler im Dreiländermuseum Lörrach

Dreiländermuseum Lörrach

6. Dezember 2013 – 20. April 2014 Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam

Die Ausstellung „Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam“ lädt ein, die Pflanzenwelt der Schriften und damit auch ein Stück unserer Kulturgeschichte mit allen Sinnen neu zu entdecken.
Großformatige Farbfotos und eine Fülle an Naturalien ermöglichen ein Eintauchen in die Welt der „paradiesischen Pflanzen“ ;  Sie erfahren  Wissenswertes über ihre Verwendung in althergebrachter und neuer Zeit. Zahlreiche Mitmachstationen sollen vor allem Kinder und Jugendliche zum Ausprobieren und Entdecken motivieren.
Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Skarabäus-Werkstatt Schopfheim, der Evangelischen Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräflerland und dem Dreiländermuseum Lörrach.

07.08.2013

Tipp: Bibelpflanzenausstellung im Botanischen Garten in Düsseldorf bis Ende September

25.06.2013

Seit Juni haben wir einen neuen Flyer: Flyer

23.01.2012

Buchempfehlung: Vries, Cornelius: So nimm mich an dein Herz. Das schönste Liebeslied. Bebilderte Texte des Hohelieds Salomons. Textmontage und Bildcollage. Vertrieb:Buchhandlung Robert Fuksa, Rosenberg 22, 24220 Flintbek.  www.buchhandlung-fuksa.de

Das Hohelied kann in der  üblichen Abfolge, wie sie im Alten Testament aller Bibelübersetzungen überliefert ist, eigentlich nur abschnittsweise gelesen werden, denn es erschließt sich kein Zusammenhang. Stefan Schreiner brachte es 2007 auf den Punkt: ,,Die Lieder sind in der Gestalt, in der sie als das sogenannte Hohelied Salomo in 8 Kapitel in der hebräischen Bibel vorliegen, eine eher zufällige als planvoll angelegte Sammlung“. Diese Zufälligkeit erschwert - wie schon angedeutet - trotz der einzelnen faszinierenden Sequenzen den Lesegenuss erheblich, denn es baut sieh kein übergreifender Spannungsbogen auf.
Deshalb entwickelte sich eines Tages beim Verfasser dieser Zeilen der Gedanke, die Sequenzen neu zu ordnen bzw. zu montieren, so wie das auch mit den Sequenzen des Rohmaterials von Filmen durch den Filmschnitt geschieht.
Die Neuzusammenstellung beginnt mit der wechselseitigen Beschreibung der Schönheit der Liebenden (die in der herkömmlichen Anordnung über den gesamten Text verstreut war), dann folgt eine Handlung, die sich zwischen Sehnsucht und Erfüllung bewegt und ihr Ende im Garten der Liebe findet. Den Schluss bildet die aus dem Rahmen fallende Reflexion über die Macht des Todes und der Liebe.

07.01.2012

Aktuelle Termine

a.  1.-5. Mai 2013 Evangelischer Kirchentag in Hamburg: Interaktive Ausstellung "Unter Feigenbaum und Weinstock. Die Welt der biblischen Bäume, Früchte, Kräuter und Düfte" mit Workshops von und für BibelgärtnerInnen. Ort: Zentrum Bibel / Hamburg Messehallen Halle B3, Erdgeschoss, Messegelände (692 / e6).

b.  Termin für die nächste Bibelgärtnertagung steht!
Vom 27.06.-29.06.2014 wird die mitteleuropäische Tagung der Bibelgärtner in der Historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg (Emsland) stattfinden. Papenburg wird dann auch Ort der niedersächsischen Landesgartenschau sein.  Weitere Details und Anmeldungsflyer folgen im Laufe des Jahres. Vorläufiger Arbeitstitel der Bibelgartentagung: biblische und klösterliche Heilpflanzen
 

17.09.2012

Inzwischen gibt es so viele Bibelgärten, dass es mir schwerfällt alle mit der nötigen Sorgfalt und auch der ständig notwendigen Linkpflege abzuarbeiten. Zudem gibt es auf der Seite "Netzwerk Bibelgärten" eine sehr gute Bibelgartenauflistung, die von mir und Katrin Stückrath gepflegt wird. Wer dennoch nicht auf diese Seite verzichten möchte findet sie weiterhin, allerdings auf dem Stand Mai 2012 und zwar unter www.bibelgarten.com/Bibelgarten_in_Norddeutschland1.htm

03.09.2012

Die vierte Netzwerktagung in Sankelmark b. Flensburg 2012

 

Auch diemal fand die Tagung mit 76 Angemeldeten eine gute Resonanz. Thema war "Symbolpflanzen und Symbolgärten in Judentum, Christentum und Islam". In den Hauptvorträgen referierten Anette und Christian Lukesch zu "Christlich geprägten Pflanzennamen und Symbolpflanzen", Gisela Andresen zu "Sehnsucht nach dem Paradiesgarten".  ....  weiter

26.03.20012

Tipp aus der Literaturliste:

Stückrath, Katrin  , Hauschildt, Eberhard  : Bibelgärten: Entstehung, Gestalt, Bedeutung, Funktion und interdisziplinäre Perspektiven. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht. Auflage: 1 April 2012.

Ziel der Arbeit ist, Bibelgärten entstehungsgeschichtlich zu erklären, sie methodisch hinsichtlich ihrer Gestalt und Funktion zu beschreiben und zu analysieren sowie aus historischer, kulturtheoretischer und theologischer Perspektive zu erforschen. Dazu wurden die Gärten inventarisiert und die Gartengestalter hinsichtlich ihrer Intentionen befragt, von denen didaktische Ziele (Bibel-, Schöpfungs- und Symboldidaktik) die wichtigsten ausmachen. Bibelgärten lassen sich jedoch nicht auf eine Funktion reduzieren, wie Analysen zu den Resonanzen der Besucher auf Bibelgärten und zu den vielfältigen realen Nutzungsformen von Bibelgärten zeigen.
Untersuchungen zu ideengeschichtlichen Vorläufern von Bibelgärten in der Geschichte der Gartenkunst und zur Geschichte der theologischen Identifizierung von Pflanzen der Bibel verordnen Bibelgärten in der allgemeinen christlichen Geistesgeschichte. Kulturtheoretische, religionshermeneutische und theologische Überlegungen zu Gärten und Bibelgärten erweisen, dass Gärten auch für die Theologie einen interessanten Gegenstand darstellen.

Hier kann man die ersten 27 Seiten anlesen: PDF Diss Stückrath auf der Seite von Vandenhoeck & Ruprecht.

Was Katrin Stückrath mit ihrer vorliegenden Arbeit gewagt hat, ist eine solide Aufarbeitung des Themas Bibelgärten. Diese feiern geradezu Konjunktur in der Gegenwart. Etwa 160 Bibelgärten gibt es derzeit in Deutschland. 25 davon hat die Autorin sich genauer angeschaut und beschrieben. Wir erfahren etwas über den Aufbau des jeweiligen Bibelgartens und die Intention dazu.
Äußerst interessant waren für mich in dem Buch die Passagen, in denen die Autorin über die Beweggründe des Anlegens eines Bibelgartens nachdachte. Da wird oft versucht symbolhaft auf Sünden und Leiden und die Hoffnungsperspektive der Auferstehung einzugehen. Ist dies vielleicht im Zusammenhang mit der Tatsache, dass immer weniger Menschen in die Gottesdienste gehen, aber dafür mehr Menschen Bibelgärten besuchen? Auf alle Fälle und diese Ansicht teilt auch die Autorin, ist der Bibelgarten ein mindestens ebenso wichtiger Ort um Gott nahezukommen wie der Gottesdienstraum.
Paulus selbst redet mehr als nur einmal vom bleibenden Auftrag den wir Menschen als Gärtner und Gärtnerinnen haben. Spätestens an dieser Stelle wird sehr deutlich wie wichtig es ist interdisziplinär an dieses Thema heranzugehen. Katrin Stückrath tut dies. Sie führt religionspädagogische und rein theologische Perspektiven zusammen, dabei wird erkennbar wie wichtig die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Wissenschaftszweige in der Gegenwart ist.
Bibelgärten wurden von den Menschen der Gegenwart längst aus ihrem Dornröschenschlaf geholt, allein in Deutschland hat sich ihre Zahl von 2005 bis heute verdreifacht, dies macht deutlich wie wichtig diese erste grundlegende Arbeit von Dr. Katrin Stückrath einzuschätzen ist.

Vandenhoeck & Ruprecht, ISBn 978-3-525-62419-7, Preis 69,65 Euro

8.2.2012

INFO:

FACHTAGUNG BIBELGARTEN
Symbolgärten + Symbolpflanzen
IM Judentum – christentum – islam

Eingeladen sind Mitarbeitende aus allen Bibelgärten im deutsch-sprachigen Raum und angrenzender Länder sowie einzelne Interessierte
Ort: Akademie Sankelmark (Schleswig-Holstein)
Termin:      Freitag, 29.06.12, 17 Uhr bis 
                 Sonntag, 01.07.12, 14 Uhr
Veranstalter: Nordelbisches Bibelzentrum, Bibelgärten in der Nordkirche und “Hortus Oecumenicus” (Kirchliches Gartennetzwerk)
Kosten:      100 € (die Teilnahme an Einzelveranstaltungen ist bei rechtzeitiger
              Anmeldung möglich zu reduzierten Kosten)       Weitere Infos  - beim Nordelbischen Bibelzentrum in Schleswig

31.01.2012

Im Internet-Angebot der Deutschen Bibelgesellschaft auf www.die-bibel.de ist eine Beschreibung des Projektes Bibelgarten-im-Karton unter Konkordanz/inhaltliche-impulse zu finden.

30.12.2011

Neu auf unserer Page - ein Gartenplan unserer Gartengruppe

7.12.2011

10-jähriges Bestehen der Idee "Bibelgarten im Karton"

Schon wieder ist fast ein Jahr vorbei. Unser Dank gilt all Denjenigen, die unsere Arbeit so sehr schätzen. Wir freuen uns immer wieder über die tollen Rückmeldungen - danke.

Bei all der Arbeit haben wir doch tatsächlich das 10-jährige Bestehen der Idee "Bibelgarten im Karton" verpasst. Es war am 1.10.2011! Viel ist passiert seit 2001 und wir waren überrascht und natürlich auch erfreut, dass sich die Idee innerhalb von kürzester Zeit einer so hohen Nachfrage erfreute und wir als Gartengruppe eine ganzjährige Aufgabe bekommen haben. Dazu hatte natürlich im Vorfeld das Bibeljahr 2003 beigetragen, denn beide Kirchen haben unser Projekt bereits 2002 auf ihren Plattformen als Idee zum Bibeljahr veröffentlicht. Im Anschluss hatten wir uns an der Ausschreibung "Beste Ideen zum Bibeljahr" beworben und uns dann auf einem Platz unter den ersten 15 von über 3000 Bewerbungen wiedergefunden. Inzwischen sind wir zu einer "Institution" im Kreise der Bibelgärtner geworden. Das Interesse an unseren Produkten ist erstaunlicherweise weltweit, das heißt, dass 2-3 Bestellungen pro Jahr aus dem außereuropäischen Ausland kommen, ca. 10 aus dem europäischen Teil und ca. 120 aus Deutschland. Etwa 1800 biblische Pflanzen werden pro Jahr neu gezogen, die je nach Pflanzenart schon im ersten Jahr oder erst nach drei Jahren in den Verkauf gehen.
Mit einem Gewächshaus von 40m²sind wir dann auch schon an der Grenze der räumlichen Kapazität. Die Grenzen der personellen Kapazität waren zwischendurch schon manchmal in Sichtweite. Aber Schleswig-Holstein ist das Land der weiten Horizonte. Durch organisatorisches Eingreifen ist es uns bisher gelungen neuen Freiraum zu schaffen.  So haben wir inzwischen im Gruppenraum einen Internetzugang, seit einigen Monaten können wir auch mit dem Gruppentelefon nach "außen" telefonieren, die Rechnungen schreiben wir seit 3 Jahren selber, sodass sich die Struktur ein stückweit einem Standard genähert hat, den es für einen reibungslosen Ablauf eines solchen Projektes bedarf.


Unser Angebot an biblischen Pflanzen und Sämereien ist von Jahr zu Jahr gewachsen, sodass wir nun etwa 60 verschiedene Pflanzen anbieten können. In den vergangenen Jahren ist der Informationsgehalt unserer Internetseite stetig gewachsen, wir haben sie den Bedürfnissen der Bibelgärtner angepasst. So ist auch vor 2 Jahren die Seite "Bibelpflanzenhaltung leichter gemacht - Winterhärte?" entstanden, ein offensichtlich vielgenutztes Angebot, welches ständig vervollständigt wird.
Für das Jahr 2012 haben wir natürlich auch Pläne. Zunächst freuen wir uns auf das internationale Bibelgärtnertreffen in unserer Nachbarschaft hier in Schleswig-Holstein. Außerdem wird es ein weiteres interessantes Angebot ab Anfang März zum Thema Bibelpflanzen geben - Biblical Seedballs!  Seedballs (engl., zu deutsch Saatbälle) sind Kügelchen aus Ton/Erde-Gemisch mit Samen von Bibelpflanzen versehen. Grau in grau, das muss nicht sein, mit unseren Bibical-Seedballs kann man grüne Akzente mit thematischem Hintergrund im Großstadtmoloch setzen. Mehr Infos >>> hier.

 

30.08.2011

7 000 000 000 Menschen mit einem Anspruch auf auf Menschenrechte!
Die Menschheit wächst in einem rasanten Tempo.  1900 lebten 1,6 Milliarden Menschen auf der Erde, 1999  überschritt die Weltbevölkerung nur 99 Jahre später bereits die Sechs-Milliarden-Grenze. Nach nur 11 Jahren sind bereits wiederum 1 Milliarde Menschen dazugekommen. Am 31. Oktober 2011 werden 7 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Deshalb haben wir auf unserer Seite zur "Welternährung im Karton?" eine Bevölkerungsuhr installiert, um diesen historischen Moment wahrnehmbar werden zu lassen.

15.08.2011

Ein besonderer Steingarten!
Gletscherschliffe - Zeugen der Eisbewegungen auf Fehmarn  -  Eine „Gletscherstraße“ an der Südküste von Staberhuk

Bei einem Spaziergang 2010 fielen mir an einem Strandabschnitt der Südküste der Ostseeinsel Fehmarn eine ungewöhnliche Anzahl von Geschiebefindlingen auf, die oben abgeplattet waren und alle auf der gleichen horizontalen Ebene lagen.   Einen Zusammenhang mit der letzten Eiszeit, der Weichseleiszeit liegt auf der Hand.
Zur Erklärung:
Gletscherschliff auf Fehmarn

22.06.2011

Unsere Nachbargruppe "Textile Ideen" ist jetzt mit ihren tollen Produkten auch online. "Textile Ideen"

17.02.2011

Als sich die Gartengruppe in den Vorbereitungen zum Projekt "Welternährung im Karton" sehr intensiv mit den Lebenssituationen von Menschen in vielen Ländern beschäftigt hat, war es uns daraufhin wichtig auch initiativ zu werden. Als eine gemeinnützige Institution ist es uns nicht möglich für Projekte zu spenden, aber wir können sinnvoll unterstützen. Dies tun wir in Zukunft durch einen Hinweis auf den Rückseiten unserer Skripte und auf unserer Page für die Initiative  "Viva con Agua". Hier können engagierte Menschen durch eigenes Engagement und Umsetzung von individuellen Ideen aktiv werden.
Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (VcA) ist ein international tätiger, gemeinnütziger Verein mit Ursprung in Hamburg – St. Pauli.

Die vorrangigen Ziele des Vereins sind:

  • Verbesserung der Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern und somit Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle
  • Umweltschutz, insbesondere Gewässerschutz
  • Schärfung des Bewusstseins aller Menschen für das globale Thema Wasser
Bereitstellung einer sozialen Plattform, die jeder mit gestalten kann!
Wer sich über Viva con Agua, deren Projekte und Struktur erkundigen möchte, klickt auf das Logo:

9.12.2010

Ein interessanter Hinweis zu einem Funkkolleg des HR2. Weitere aktualisierte Internetlinks zu unserem Thema "Welternährung im Karton?" finden sie auf unserer Seite www.bibelgarten.com/Welternaehrung-im-Karton.htm.  Das Funkkolleg "Mensch und Klima: Wetter im Wandel" spannt in seinen Sendungen einen Bogen von den menschengemachten Klimaänderungen der Gegenwart zu den Folgen der Klimaänderungen in früheren Erdepochen; es fragt nach dem Zusammenspiel von Klima, Wetter und Gesundheit; es erklärt, wie Wolken entstehen und warum unsere Wettervorhersagen noch immer ungenau sind. Es stellt die Methoden der "Wetternachhersage" vor, Rekonstruktionen früherer Wetterereignisse, ohne deren genaue Kenntnis keine Klimaprognosen möglich wären. Es erläutert, was Astronomie und Geologie mit dem globalen Klima zu tun haben. Und es erörtert, welche Strategien es gibt, den menschengemachten Klimawandel zu stoppen.

15.09.2010

Der Kongress der deutschen Bibelgärten ...fand in diesem Jahr in Schloss Beuggen statt.       Nachlese     +       Zeitungsartikel der Badischen Zeitung

31.08.2010

Eröffnung eines neuen Bibelgartens in Schleswig- Holstein. Itzehoe Friedhof Brunnenstraße. Mehr als 60 biblische Pflanzen verschönern hier Brachfläche auf dem Friedhof .

16.08.2010

Neu auf unseren Seiten: Sie finden Radio- und Fernsehbeiträge über Bibelgärten unter der Seite Linkliste/Literaturliste. Außerdem wird die Literaturliste nach und nach vervollständigt.  Beispiel: 25.07.2010 - Grüne Sehnsuchtsorte. Sonntag, 25. Juli 2010

Gewinnspiel zu unserem "Welternährung im Karton?" :   MITMACHEN ist hier gefordert!!
Welternährung gesichert durch die „Welternährung im Karton?“

Beispiel Weizen: Aus einem Saatkorn entsteht eine Pflanze. Je Pflanze bilden sich drei Ähren tragende Halme aus, was etwa 600 Halme je m² entspricht. In jeder Ähre bilden sich etwa 40 Körner aus. Der Durchschnittskornertrag liegt bei 8 t/ha. Im Jahr 2008 wurden weltweit  690.000.000 t Weizen produziert.
Wie viele Jahre muss der jeweilige Ertrag wieder ausgesät werden (bei einer einmaligen Aussaat pro Jahr), wenn man mit 58 Weizenkörnern beginnt, um den weltweiten Jahresertrag von 2008 ernten zu können? 
Am Ende des Jahres 2010 warten Gewinne unter den Einsendern eines richtigen Ergebnisses.  Gartengruppe Flowerpower, Ottendorfer Weg 22, 24107 Ottendorf oder flowerpower(a)wub-ottendorf.de

Hinweis auf einen interessanten Artikel Paradiese zwischen Himmel und Erde. In: Engagiert. Die christliche Frau. Katholischer Deutscher Frauenbund. 7/2010

31.05.2010 Liebe Bibelgartenfreunde und Freunde der Gartengruppe Flowerpower,

die Homepageadresse für den Bibelgarten im Karton und die anderen Produkte hat sich aufgrund einer Umstellung bei Freenet geändert. So finden Sie uns nun weiterhin unter der Eingangsadresse http://www.bibelgarten-im-karton.de/ , die wir uns schon vor einigen Jahren gesichert haben und kommen von da aus auf die neue Adresse http://www.bibelgarten.com/Bibelgarten_im_Karton.htm. Die Altadressen  wie z.B.  freenet-homepage.de/portalla/Bibelgarten_im_Karton.htm sind nicht mehr zugänglich. Wir haben uns immer über die Verlinkungen zu unseren Seiten gefreut, jetzt gibt es leider viele Verlinkungen externer Seiten zu diesen Altadressen.

 Also aktuell: http://www.bibelgarten-im-karton.de/    und    http://www.bibelgarten.com/Bibelgarten_im_Karton.htm

 alt:   freenet-homepage.de/portalla/Bibelgarten_im_Karton.htm

20.05.2010  Das neue Projekt: "Welternährung im Karton?" ist seit einiger Zeit vollständig und somit auch bei uns zu bekommen. Hierzu gibt es ein Gewinnspiel. Bitte unter http://www.bibelgarten.com/Welternaehrung-im-Karton.htm nachschauen und mitmachen.

3.11.2009 Die Bibelpflanzenhaltung in unseren Breiten wirft immer wieder die Frage auf: Welche Pflanzen sind bedingt oder ganz winterhart, welche sind besser als Kübelpflanzen zu halten usw.. Da sind wir nun einen Weg eingeschlagen, der dem Bibelgartenfreund helfen kann, eine Einschätzung für seinen Wohnort zu dieser Thematik zu finden. Das Schlagwort heißt "Winterhärtezonen": Bibelpflanzenhaltung leichter gemacht - Winterhärte?

6.10.2009 Für den Klostergarten im Karton bieten wir ab 2010 keine Pflanzen mehr an!  Der Versand von Saat und/oder dem Skript ist natürlich weiterhin möglich und erfolgt ganzjährig.

Das neue Projekt: "Welternährung im Karton?" Wie ist die Frage zu verstehen? Der Karton beinhaltet die wichtigsten pflanzlichen Grundnahrungsmittel der Weltbevölkerung (bis auf die Kartoffel). Interessant wäre es rechnerisch zu ermitteln, nach wie vielen Vermehrungsperioden der Saaten die Ernährung der Weltbevölkerung abgesichert sein würde. Da sind die Mathematiker gefragt. Ergebnisse zu dieser Fragestellung dürfen uns gerne zurückgemeldet werden. Bis jetzt haben wir die Saat (Gerste, Hirse, Roggen, Weizen, Sesam, Kichererbsen, Reis, Bohnen, Mais, Linsen, Soja, Hafer) und ein 2-seitiges Infoblatt für 6,00€ anzubieten.  In Arbeit ist das Skript, welches ca. 50-60 Seiten umfassen wird. Weiter Info hier.

> 4.04.2009 Gartengruppe Flowerpower Teilnehmer beim “Offener Garten” am 20. Juni 2009 von 10 – 18 Uhr

Durch Gärten schlendern, sich austauschen, fachsimpeln, Erfahrungen sammeln oder einfach bewundern, was sich aus den verschiedenen Gartensituationen so machen lässt - Dies alles ermöglicht die Aktion “Offener Garten” Schleswig-Holstein und Hamburg.
Der Garten der Gruppe „Flowerpower“ (9 Beschäftigte, 3 Mitarbeiter) ist mit den Arbeitsbereichen Gewächshaus, unterfahrbaren Hochbeeten, rollstuhlgerechtem Kräuter- und Staudenbeet sowie dem Schaubibelgarten mit über 70 Bibelpflanzen in den Einrichtungsgarten integriert. Arbeitsprojekte: Kloster-, Bibel- und Therapiegarten im Karton, Welternährung im Karton usw. Eine aus der Winterarbeit resultierende historische Gartengeräteausstellung wird gezeigt. Alte Gartengeräte werden stets von uns gesucht. Treten Sie ein und lassen Sie sich von unserer Vorfreude anstecken!

Öffnungszeit: 20. Juni: 10-18 Uhr

Eintritt: Frei     

Wo:
Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte GmbH
Ottendorfer Weg 22
24107 Ottendorf
Telefon (0431) 58 39 954

1.4.2009 „Gärten, Blumen, Farben, Düfte...“ - Die Welt der Sinne in der Bibel
Ökumenische Lehrhaus - Wochenend - Tagung am Sonnabend, dem 18. April 2009 mit:

    Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke, Dr. Heike Heklau, Peter und Gisela Wörner sowie Cornelia Jäger
    wo:
    Canstein Bibelzentrum
    Franckeplatz 1 / Haus 24 (Canstein - Haus)
    06110 Halle/Saale
    Tel + Fax: 0345 / 29 02 366

23.12.2008 Im Garten ist Ruhe eingekehrt, die Nächte wurden immer länger, aber bereits seit dem 21. Dezember, 13:04 MEZ  werden die Tage schon wieder länger und die Pflanzen bereiten sich teilweise schon auf die nächste Vegetationsperiode vor. Aber noch genießen wir die Ruhe und freuen uns alle auf Weihnachten!
Planungen für 2009:
- Wir werden dieses Jahr wieder am Offenen Garten teilnehmen. Zu diesem Anlass werden auch unsere bereits restaurierten historischen Gartengeräte gezeigt. Wir suchen stets alte, im günstigsten Fall historische Gartengeräte, um sie zu restaurieren. Häufig ist es leider so, dass diese Geräte zugunsten eines Neuerwerbs weggeworfen oder beim „Ausmisten“ von alten Beständen auf den Müll befördert werden.  Genau diese Geräte suchen wir. Der Zustand ist egal. Eine Einladung zum „Offenen Garten“ wird rechtzeitig versandt.

- Neue Projekte:

1. Welternährung im Karton.
Dieser wird in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Kirchenkreis  Egeln, Projektstelle *Kirche auf der Landesgartenschau 2010 in Aschersleben* erarbeitet und erstmalig ab dem Sommer 2009 angeboten.

2. Ab dem Frühjahr 2009 bieten wir das Lutherpäckchen mit ausgesuchten Saaten an. Den Bezug bieten die archäologischen Ausgrabungen im ehemaligen Elternhaus des Reformators in Mansfeld, und weiteren Lebensstationen in Wittenberg und Eisleben. Höchst aufschlussreiche Fundkomplexe verraten Erstaunliches über den Haushalt und die Lebensführung der Familie Luther, was so in den schriftlichen Quellen nicht zu finden ist. So sind besonders für uns die Speisereste Getreide, Hülsenfrüchte, Fruchtkerne usw. interessant. Diese werden sich dann im Lutherpäckchen wieder finden. „Fundsache Luther“ – Archäologen auf den Spuren des Reformators.
Sie sehen also, dass uns die Ideen nie ausgehen. Ein Besuch der Gartengruppe Flowerpower ist nach vorheriger telefonischer Absprache möglich (0431-5839954). 

Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  

Ihre Gartengruppe „Flowerpower“.

24.10.2008

Die Gewinner des Spiels "Was ist Was", welches während der gesamten Landesgartenschau im Bibelzentrum Schleswig angeboten wurde, stehen fest! Es war nicht leicht die zwölf biblischen Saaten richtig zuzuordnen.

Das Bild zeigt einige von uns, der Gartengruppe Flowerpower, kurz nach der Losziehung.

Der Hauptgewinn, ein Bibelgarten im Karton geht nach Flensburg, der 2. Preis - Skript und Saat nach Erlenbach und der 3. Preis - ein Skript nach Bonn.
Es wurden insgesamt 98 Teilnahmebögen abgegeben. Viele Teilnehmer haben auch ihre E-Mailadresse angegeben, sodass diese in Zukunft 4-5 Newsletter im Jahr bekommen.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und die tollen Stunden, die wir an drei Wochenenden während der Landesgartenschau im Bibelzentrum mit Ihnen verbringen durften. Es sind viele nette und interessante Gespräche geführt worden.

Ihre Gartengruppe Flowerpower

11.09.2008

Das letzte Mal in diesem Jahr! Am 14. September von 11:00-17:00 Uhr stehen wir mit unserem Stand auf dem Gelände des Nordelbischen Bibelzentrums am St. Johanniskloster 4  in Schleswig    gleichzeitig: Tag des Offenen Denkmals - Thema am 14. September 2008: Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung    siehe auch 06.08.2008!

10.09.2008 Biblische Biologie, ein Artikel im Rheinischen Merkur vom 21.8.08

06.08.2008 Die Gartengruppe „Flowerpower“ der Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte GmbH aus Ottendorf ist im Rahmen der Veranstaltungen der Landesgartenschau auf Einladung des Nordelbischen Bibelzentrums auf dem Gelände des St. Johannisklosters mit einem eigenen Stand vertreten.

Der Bibelgarten und der Skulpturengarten des Nordelbischen Bibelzentrums gehören als externe Gärten zur Landesgartenschau. Der Zutritt ist frei.

Dort stellen wir unsere Arbeit und die Projekte „Bibelgarten und Klostergarten im Karton“ als pädagogisch nutzbare Materialien für Schulen und kirchliche Einrichtungen vor. Wir verkaufen dort unsere Arbeitshefte, Saaten und Pflanzen (Winterharte Pflanzen: Feige, Granatapfel, Pinie, Eiche, Judäischen Salbei,  Marokkanische Minze, Judasbaum, Römische Rasenkamille, Poleiminze;  Kübelpflanzen: Dattelpalme, Johannesbrot, Aloe, Zeder, Zitronellagras usw.)

Am 09.08. und 10.08.08 von 14:00-17:00 Uhr stehen wir auf dem Gelände des Nordelbischen Bibelzentrums mit unserem Stand

Nordelbisches Bibelzentrum
St. Johanniskloster Schleswig
Am St. Johanniskloster 4
24837 Schleswig                  
Google-Map

Wer sich im Vorwege über das pädagogische Konzept der Gartengruppe „Flowerpower“ informieren möchte, kann dies auf unserer Homepageseite unter http://www.bibelgarten.com/Garten_Therapie.htm machen.

05.08.2008
"Im Land, wo Milch und Honig fließen"  - Die Internationale Bibelgartentagung vom 11.-13. Juli 2008 in Passau 
Etwa 80 Interessierte fanden sich im Tagungshaus Mariahilf zusammen, hoch über dem Inn in Passau gelegen, um sich über Bibelgärten auszutauschen. Gekommen waren sie von der Nord- und Ostseeküste, vom Rhein und aus dem Erzgebirge. Dabei waren erstmalig und erfreulicherweise auch Gärtner aus der Schweiz (Gossau) und Österreich (Salzburg, Bad Goisern, Tragwein). Sie finden Informationen hierzu auf der Seite der deutschen Bibelgärtner unter www.bibelgarten.info/passau.html . Wenn Sie auf die kleinen Fotos klicken, bekommen Sie Großansichten. (Vielen Dank an Anneliese Vater und Susanne Weishäupl für die Fotos!). (obiger Text von Katrin Stückrath www.bibelgarten.info)
Weitere Presseartikel, Fotos, Filme und Fernsehbeiträge finden sie hier: http://www.gartenkunst-im-passauer-land.de/html/bibelgaertner.html . (Foto: Anneliese Vater, Baesweiler)

 

04.08.2008 Ein Grund zum Feiern, denn wie unten angekündigt haben wir jetzt den 100 Bibelgarten Deutschlands entdeckt, den wir mit einem Überraschungspaket ehren möchten. Es handelt sich um den Bibelgarten in Niedereggenen. Nach weiteren Recherchen (Bibelgartenlisten, Prospektmaterial und Internet) ergibt sich jetzt eine Liste von ca. 106 (ca. weil Auswertung nicht einfach und noch nicht abgeschlossen) 

28.05.2008 Tag der offenen Tür
in der Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte

Ottendorfer Weg 22
24107 Ottendorf

Freitag den 06. Juni 08 von 13:00-17:00 Uhr

Der Bereich Arbeit und Beschäftigung stellt sich vor:    TagesförderstätteKeramikwerkstattKerzenwerkstatt, Textiles und mehr,  Gartengruppe „Flowerpower“EDV-Gruppe,  Holzgruppe
Die Gruppen werden sich dabei in Arbeitssituationen präsentieren, sodass deutlich werden kann, wie mit Hilfe von besonderen Ausstattungen der Arbeitsplätze und wie mit dem Hintergrund des individuellen Förderauftrages die jeweiligen Produkte entstehen.
Wer sich im Vorwege über das pädagogische Konzept der Gartengruppe „Flowerpower“ informieren möchte, kann dies auf unserer Homepageseite unter
http://www.bibelgarten.com/Garten_Therapie.htm machen.
Zusätzliche Stände bieten Einblicke in die weiteren Bereiche der Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte GmbH und in die Vielfalt der Hilfsmittel. Kaffee und Kuchen können erworben werden.
Wir als Gartengruppe präsentieren außerdem unseren Bibelgarten mit über 60 verschiedenen Pflanzen, eine Ausstellung mit historischen Gartengeräten  (Gartengeräte von der Steinzeit bis Heute) sowie unsere Pflanzenzucht. Wir nehmen übrigens weiterhin gerne nicht mehr benötigte alte Gartengeräte für unsere Ausstellung an - diese werden dann in den Wintermonaten restauriert.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an diesem Tag bei uns  vorbeischauen würden.

4.3.2008 1. Die Page Bibelgärten in Deutschland usw. ist auf einem neuen Stand - 93! deutsche Bibelgärten werden  dort nun vorgestellt. Der 100. Bibelgarten, der von uns "entdeckt" wird, bekommt ein Überraschungspaket!
2. Die Seite "Konzept der pädagogischen Arbeit" ist runderneuert worden und gibt nun einen besseren Einblick in unsere Arbeit.
3. Radiobeiträge über biblische Pflanzen, produziert vom Domradio (domradio - der Sender des Erzbistums Köln). Den Link zum Domradio findet man auf der Seite "Linkliste, Literaturliste"

22.2.2008    1. Im Rahmen der Landesgartenschau in Schleswig präsentieren wir uns auf Einladung des Bibelzentrums Schleswig mit einem eigenen Stand auf dem Gelände des Bibelgartens.
Termine: 21. u. 22. Juni 2008 (Offener Garten);      9. u. 10. August 14-17Uhr;        ein weiterer Termin folgt
Darüber hinaus können unsere Skripte und Saaten
im "Paradies – der kirchliche Ort auf den Königswiesen" auf dem Hauptgelände de Landesgartenschau erstanden werden.

2. Eine neue Seite ist auf unserer Homepage dazugekommen: Unser Bibelgarten mit über 70 Pflanzen in Ottendorf

11.12.2007   NEU: Wir suchen alte, im günstigsten Fall historische Gartengeräte, um sie zu restaurieren. Es ist eine kleine Ausstellung geplant. Häufig ist es leider so, dass diese Geräte zugunsten eines Neuerwerbs weggeworfen oder beim „Ausmisten“ von alten Beständen auf den Müll befördert werden.  Genau diese Geräte suchen wir. Der Zustand ist egal. Die Portokosten übernehmen wir. Bei langstieligen Geräten bitten wir darum die Stiele zu entfernen. Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte gGmbH; Gartengruppe "Flowerpower"; Ottendorfer Weg 22; 24107 Ottendorf

26.09.2007      Neue Page www.bibelgarten.info des Netzwerks für Bibelgärtnerinnen und -gärtner ist online!
Frau Stückrath hat die Page mit professioneller Hilfe von ihrer Freundin und zwei Bekannten  erstellt, um die in Schöningen 2006 (s. u.) angesprochene Möglichkeit des Überblicks über Bibelgärten und des Austausches zwischen den Gärten zu realisieren. Sie hofft, dass sie dazu nützlich ist. Zur stetigen Verbesserung bittet sie um Ihre Kommentare. Außerdem hofft sie, dass Sie diese Plattform mit Ihren Erfahrungen bereichern.  
Entstanden war das Netzwerk spontan bei der ersten Bibelgartentagung im Juli 2006 in Schöningen bei Helmstedt. Rund 40 Bibelgärtnerinnen und Bibelgärtner aus 20 Gärten  waren der Einladung zu einem ersten Kennenlernen aus Anlass des 10-jährigen Bestehens des Bibelgartens in Schöningen gefolgt. Da die deutschen Bibelgärten alle kreativ gestaltet und verschieden sind, bot das Treffen einen willkommenen Anlass, um sich auszutauschen. Vertreten waren Bibelgärten von evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, Bibelzentren, Klöstern und Botanischen Gärten von Passau bis Barth bei Rostock. 

12.07.2007   Teilnahme an der Fachkonferenz  „Bibelgarten“, der Deutschen Bibelgesellschaft im Nordelbischen Bibelzentrum St. Johanniskloster Schleswig vom 2.7.-4.7.07.  (am 4.7.07 als Referent)

  • Referat: „Bibelgarten – Pflanzen der Bibel“ als Thema für die religionspädagogische Arbeit

  • Ausstellung: „Bibelgarten im Karton“ u. pädagogischer Materialien.

Teilnehmerkreis: 30 Personen, die bibelpädagogisch arbeiten im Rahmen ihrer Bibelgesellschaften, Bibelmuseen und Bibelzentren

09.06.2007       Wichtig!!!    zu Bibelgärten in Deutschland
Mir sind derweil 76 Bibelgärten in Deutschland bekannt, das sind immerhin doppelt so viele wie vor einem Jahr zur Tagung für Bibelgärtner in Schöningen! Und ich vermute, dass es etwa 30-40 Bibelgärten gibt, die es noch nicht auf meine Liste geschafft haben. Deshalb und auch um die Möglichkeit einer sinnvollen Vernetzung zum Wissensaustausch zu ermöglichen, wäre es schön, diese Bibelgärten aus ihrem Dornröschendasein zu befreien und bei mir zu melden.   Hier bitte neue Bibelgärten melden:
E-Mail

05.06.2007 Überarbeitung des Skriptes
Das Skript zum Bibelgarten im Karton wurde überarbeitet und hat nun 10 Seiten mehr, übrigens für den gleichen Preis. Inhaltsübersicht.

11.03.2007 Teilnahme der Gartengruppe "Flowerpower" am "Offenen Garten" am 24.06.2007, 10:00-17:00 Uhr
Im Rahmen der "Offenen Gärten" in Schleswig-Holstein und Hamburg nehmen wir mit unserem Gartenbereich, der in den
Einrichtungsgarten integriert ist, teil. Unter anderem kann dann auch der ca. 6m2 große Schaubibelgarten (Kleinste Bibelgarten Europas?) mit  67 Bibelpflanzen besichtigt werden.
Desweiteren ist natürlich ein Eindruck über die Pflanzenzucht für unsere Projekte Bibelgarten-, Klostergarten-, Therapiegarten im Karton zu gewinnen. Weitere Infos zu den Themen "Pflanzen der Bibel" und "Garten & Therapie" werden bereitgestellt.

  • Fazit nach dem Tag: Es waren über 100 sehr interessierte Besucher an diesem Tag in unserem Garten.  2 Zeitungsartikel in den Kieler Nachrichten.

10.03.2007 Veranstaltung zum Thema Bibelgarten beim 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 6. bis 10. Juni 2007 in Köln
Am Samstag den 9.6.07 14.15–15.45 Uhr• "Bibelgärten in Israel und Deutschland Bibeldidaktik mit und ohne Bibelgarten"
(Ronit Maoz, Bibelgarten Neot Kedumim, Lod/Israel und Katrin Stückrath, Netzwerk Bibelgärten, Berlin)
im Congress-Centrum Ost, Congress-Saal, Workshopraum, Messegelände

01.03.2007 Für die Tagesveranstaltung zur Verlängerung der JULEICA  am 17.02.2007 in Bordesholm leitete ich einen Workshop für die "evangelische jugend kiel" im Rahmen "treff.punkt Jugendarbeit" 
Thema: „Bibelgarten – Pflanzen der Bibel“ als Thema für die pädagogische Arbeit
Die verschiedenen Naturlandschaften der biblischen Länder bildeten den Lebensraum für Pflanzen und Tiere und gaben den Menschen damals eine Lebens- und Ernährungsgrundlage. Die Menschen waren bereits sesshaft geworden und verbrachten den größten Teil ihres Lebens mit der Nahrungssicherung. Die Bibel als ein Buch vom Leben der Menschen spiegelt diese Situation deutlich wider.
Diese Fakten nehmen wir als Rahmen und erarbeiten uns verschiedene Möglichkeiten, einzelne Themenbereiche für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen zu gestalten.
Workshopinhalt:
1. Theorie:
-
        „Pflanzen“ und „Garten“ in der Bibel
-
        Welche Pflanzen finden wir bereits in unseren Gärten, Friedhöfen und Parkanlagen
-
        Der Bibelgarten: Geeignete Pflanzen und Saaten nach bestimmten Kriterien aussuchen lernen
-        Bibelstichworte zum Thema Garten Ackerbau
-
        Pflanzenbezogene Bibelstellen (u.a. Das Hohelied als Text und das Hörbuch: Speidel, Jutta "Das Hohelied der Liebe")
-
        Zwei Beispiele von Pflanzenmetaphorik in ausgewählten Bibelzitaten
2. Praxis:
-
        Memory basteln
-
        Bibelpflanzen-Postkarten basteln und mit passendem Bibelzitat versehen
-
        Salbölherstellung
-
        Bibelzitat-Backrezept auf der Grundlage des eigenen Lieblingskuchens erstellen
-
        Evtl. Papyrusherstellung
-        Was ist was . Saat aus dem Bibelgarten
3. Weitere Infos:
-
        Pflanzenliste samt Bibelstellen
-
        Bibelgärten in Deutschland
-
        Die Möglichkeiten des Internets (u.a. Link-Empfehlungen)
-
       
Literaturempfehlungen

Grünberger Gartentherapietage 2006 Rückblick und Ausblick
Ende September fanden unter regem Interesse die 1. Grünberger Gartentherapietage statt, so dass auch    bereits die Termine für die Gartentherapietage 2007 bekannt gegeben worden sind. Die Veranstaltung wird demnach vom 14.-16. September 2007 stattfinden. Einen Bericht über die diesjährigen Gartentherapietage finden Sie hier
. Unsere Gartengruppe hat sich dort mit der Arbeit an dem Bibelgarten im Karton und dem Therapierasen im Karton präsentiert.

Im Juli 2006 fand die erste bundesweite Tagung für Bibelgärtner in Schöningen statt

Programmpunkte waren:
- Bibelgärten in Deutschland (Vortrag mit Bildern, Katrin Stückrath)
- Bibelpflanzen und Gartenkultur:
  Botanisch und gärtnerisch Wissenswertes 
auf einem Rundgang durch den Schöninger Bibelgarten (Elke Stern / Volker Struß)
- Biblische Düfte (Claudia Schindler-Herrmann)
- Pflanzliche Dekorationen im Salomonischen Tempel und andere Pflanzen des Orients (Prof. Dr. Wolfgang Zwickel)
- Rückmeldung und Beratung

Auszug aus dem Protokoll (Juli 2006)

Protokollantin: Katrin Stückrath
Bilder: Frau Vater

 Rund 40 Bibelgärtnerinnen und Bibelgärtner aus 20 Gärten sind erfreulicherweise der Einladung gefolgt. Die Kombination von Fachreferaten und Erfahrungsaustausch mit anderen Bibelgärtnern war sehr gut. Schöningen ist ein „dufter“ Ort und wir waren eine nette Gemeinschaft.

„Drei Schöninger Forderungen“:
a.
Gemeinsame Präsentation durch eine Internetseite und ein Faltblatt. Eine Internetseite ist sinnvoll und sollte als Austauschforum für aktuelle Probleme genutzt werden können. Fragen wären: Wo kriege ich bestimmte Pflanzen oder Materialien her? Wie überwintere ich eine bestimmte Pflanze? Auch Fragen und Strategien der Vermarktung und des Sponsoring könnten dort vorgestellt werden. Einen Saatgutaustausch könnte man analog zur Praxis der Botanischen Gärten organisieren: Wer hat, bietet anderen zum Tauschen an auf der Internetseite. Eine weitere Idee ist, einen gemeinsamen Kalender zu drucken, der Gartentermine, z.B. Feste, enthalten könnte.
 b. Ein Treffen der Bibelgärten in Deutschland alle 2 Jahre. Ein Treffen alle zwei Jahre mit zwei Übernachtungen wird für sinnvoll erachtet.  Für den Austausch zwischen den Gärten sollte auf der nächsten Tagung mehr Zeit eingeplant werden. Ein bis zwei Gärten sollten sich ausführlicher mit Bildern vorstellen, z.B. auch besondere Projekte und bibeldidaktische Ideen. Man sollte pädagogische Materialien, wie z. B. Arbeitsblätter, austauschen. Es besteht Interesse an Bibelgärten in aller Welt.
 c. Die Ausbildung von ehrenamtlichen BibelgartenführerInnen sollte organisiert werden, ...

 ......Dank des Angebotes von Hermann Scheuer (Stadtgärtner Passau) kann die nächste Tagung 2008 voraussichtlich in Jägerwirth bei Passau stattfinden.


von links:
Herr Scheuer; Frau Stückrath; Herr Pfr. Hennig; Herr Prof. Zwickel

Adressenliste  „Bibelgärten in Deutschland“ - Version November 2006 von Katrin Stückrath, Zwiestädterstr. 10, 12055 Berlin (Quelle: www.freunde-schloss-beuggen.de)

In eigener Sache

Die Liste "Bibelgärten in Norddeutschland" wird nach und nach alle Bibelgärten im deutschsprachigen Raum sowie interessante Bibelgärten auf der Welt vorstellen. Falls sich der eine oder andere Bibelgarten dort nicht wieder findet, bitte ich diesen bei mir zu melden.

Angebote der Werk- und Betreuungsstätte (Tagesstätte)

Unsere Werkgruppen bieten jederzeit ihre tollen und individuellen Produkte an. Es ist jedoch sinnvoll einen Termin mit den Gruppen zu vereinbaren.    
Kerzenwerkstatt 0431-5839955
Textilgruppe "Textile Ideen" 0431-5839955
EDV Gruppe 0431-5839951
Keramikwerkstatt 0431-5839953
Holzwerkstatt 0431-5839953
Gartengruppe "Flowerpower" 0431-5839954

Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte GmbH